Dringlicher Hinweis zur Rechtsinformation

Aktiver Admin am Di, 13.06.2017 - 11:04

Liebe Rat suchende Menschen,

der Verein "Aktive Arbeitslose Österreich" ist KEINE subventionierte Beratungsstelle, sondern eine BetroffenenSELBSTorganisation. Das heißt, unsere Arbeit ist völlig unbezahlt. Solange es kein breiteres Rechtshilfeteam gibt, können wir keine allgemeine E-Mail- oder Telefon-Beratung für Nichtmitglieder mehr anbieten. Die Aufgabe eines Arbeitslosenvereins ist die Förderung der politischen SELBSTorganisation für den GEMEINSAMEN Kampf um echte Verbesserungen für ALLE und nicht so sehr die kostenlose Bereitstellung von Service für Einzelne, mit dem nur die Symptome kurzfristig gelindert werden.

Ein Verein ist ein FREIWILLIGER Zusammenschluss von Menschen und lebt von den Beiträgen aktiver Mitglieder. Wer nichts zur gemeinsamen Sache beitragen will, der/die möge bitte auch die Folgen der selbst in Kauf genommenen Unmündigkeit tragen. Demokratie ist kein Selbstläufer und kann auch nicht zur Gänze an andere Menschen oder Einrichtungen delegiert werden!

Der derzeit in Österreich stattfindende massive Rechtsruck zeigt recht eindrucksvoll, wohin es geht, wenn jeder nur noch auf sich selbst schaut und keine Solidarität mit den Anderen zeigt und sich gegeneinander ausspielen lässt.

Es gibt aber die Möglichkeit, sich Rat zu holen:

Rechtsinformations- und Selbsthilfetreffen jeweils
am zweiten Donnerstag im Monat ab 17:30
Café Müller, Yppenplatz 2, 1160 Wien

NEU: Bitte unbedingt mindestens 3 Tage vorher anmelden!

Weiter gibt es die Rechtsinformationen auf der alten Webseite!

Gerne nehmen wir aber auch weiterhin Berichte und Informationen über Mißstände beim AMS hin und geben im Rahmen der Möglichkeiten eine Erstinformation.

Bitte lesen Sie auch unsere Informationen zur Mitgliedschaft im Verein "Aktive Arbeitslose Österreich"!

Ich bitte um Verständnis, wenn ich nach 8 Jahren der unbezahlten Arbeit, einen Teil davon andere weiter geben möchte um auch wieder mehr Zeit für weiter führende Arbeit zu finden wie der wissenschaftlichen Aufbereitung der über die Jahre angesammelten Informationen - was letztlich auch wieder allen zugute kommt!

Im Herbst werden wir wieder ein selbst organisiertes Rechtshilfeseminar organisieren, wo dann hoffentlich nun eine stabile Rechtsinformationsgruppe aufbauen können.

Es liegt an uns allen, selbst etwas beizutragen, damit unsere Rechte endlich geachtet werden und wir für echte Alternativen zum herrschenden System aufbauen können, wo jeder nach seinen/ihren eigenen Talenten und Interessen zu einer wirklich menschlichen Gesellschaft beitragen kann.

Mit basisgewerkschaftlichen Grüßen

Martin Mair
Obmann "Aktive Arbeitslose Österreich"

Schlagworte
Ortsbezug