Jetzt registrieren!

Registrieren Sie sich auf dieser Homepage um viele zusätzliche Funktionen wie die Suche, Kommentare lesen und schreiben, Anfragen an die Online-Beratung stellen nutzen zu können. Für Mitglieder von "Aktive Arbeitslose Österreich" gibt es zusätzliche Funktionen und exklusive Informationsangebote, die laufend ausgebaut werden! Unsere Newsletter können Sie aber auch ohne Registrierung abonnieren!

AMS Wien versucht Verantwortung für Massenarbeitslosigkeit auf die Opfer der Wirtschaft abzuwälzen ...

Aktiver Admin am Fr, 30.09.2016 - 18:13
Angaben zum Brief
Brief Adressat
Antwort
Briefverkehr Kategorie

Endpunkt einer längeren Diskussion wo ein Erwerbsarbeitsloser versucht eine Ausbildung für einen neuen Arbeitsbereich zu bekommen und nicht einmal eine ordentliche Begründung bekommt ...

Sehr geehrter Herr S.,

die Diskussion dreht sich im Kreis und bringt nichts.

Nicht das Arbeitsmarktservice muss erstlinig etwas unternehmen, um Ihre Arbeitslosigkeit zu beenden.

Das ist und bleibt Ihre Aufgabe, denn es geht um SIE und Ihr berufliches Weiterkommen!!

Das Arbeitsmarktservice kann Sie nur im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützen und wenn damals eine Förderung nicht gewährt werden konnte lag es auch in Ihrem Verantwortungsbereich entweder andere Fördergeber oder sich eine Alternative zu suchen, um auch ohne weitere Ausbildungen am Arbeitsmarkt unterzukommen.

Das war damals noch sehr gut möglich und ist es auch heute noch, wenn man für berufliche Alternativen offen ist und den Arbeitsmarkt nach jenen Bereichen untersucht, in denen offene Stellen angeboten werden.

Genauso war es damals und ist es heute möglich, Ausbildungen auch nebenberuflich zu absolvieren, was eine Vielzahl der Erwerbstätigen auch tut.

Es bringt nichts, wenn Sie Ihre Verantwortung auf andere zu delegieren versuchen oder andere für Ihre Versäumnisse versuchen verantwortlich zu machen. So kommen Sie nicht weiter.

Bitte versuchen Sie stattdessen, den Arbeitsmarkt zu beobachten und Bewerbungen in jenen Bereichen abzusetzen, in den auch Arbeitskräfte gesucht werden.

Nur auf diese Weise werden Sie erfolgreich sein.

Aufgrund Ihrer leider schon sehr langen Arbeitslosigkeit wäre auch die Möglichkeit gegeben, dass Sie versuchen, über den zweiten in den ersten Arbeitsmarkt zu gelangen.

Hier bietet das Arbeitsmarktservice Unterstützung durch sozial ökonomische Beschäftigungsbetriebe.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie von Ihrem Berater!

Professionelle Beratung zu verschiedenen Berufsbildern und Jobaussichten erhalten Sie auch von den Mitarbeiter/inne/n der Berufsinformationszentren des Arbeitsmarktservice:

http://www.ams.at/wien/berufsinfo-weiterbildung/biz-berufsinfozentren/standorte

An dieser Stelle angekommen haben wir nur noch die Möglichkeit, Ihnen für Ihr berufliches Weiterkommen alles Gute zu wünschen und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

im Auftrag der Landesgeschäftsführung

Hr. M. F.
für das Ombudsstellen-Team
des AMS Wien


Datum: 08.07.2016 08:48
Betreff: Re: Antwort: Re: Antwort: Re: Antwort: WG: Schriftliche Begründung

Sg DuH!

Von ihrer Seite kommt immer die Frage warum ich keine Arbeit habe! Ich wollte ja nicht alle, aber ich wollte ihnen nur aufzeigen dass ich mir neben den Bewerbungen viele Überlegungen gemacht habe um einen Job zu finden.

Zu Beginn meiner Arbeitslosigkeit haben Sie nichts unternommen obwohl ich sie darauf hingewiesen habe.

Schlagworte
Ortsbezug
Schlagworte Erfahrungsberichte
Betreuende Behörde
Bezeichnung der Maßnahme
The website encountered an unexpected error. Please try again later.