Jetzt registrieren!

Registrieren Sie sich auf dieser Homepage um viele zusätzliche Funktionen wie die Suche, Kommentare lesen und schreiben, Anfragen an die Online-Beratung stellen nutzen zu können. Für Mitglieder von "Aktive Arbeitslose Österreich" gibt es zusätzliche Funktionen und exklusive Informationsangebote, die laufend ausgebaut werden! Unsere Newsletter können Sie aber auch ohne Registrierung abonnieren!

Zwangszuweisung Volkshilfe Werkbank

wolfgang am Fr, 27.01.2017 - 11:38

Wer hat kann Hilfestellung geben?

Zwangszuweisung von AMS Kufstein an einen Betrieb der Volkshilfe, der Betrieb nennt sich Werkbank GmbH in Wörgl. Vorstellungstermin vom AMS vereinbart. Frage ist das erlaubt oder habe ich das Recht diesen selbst zu vereinbaren?

Habe den Projektleiter darüber informiert, dass kein Interesse meinerseits vorhanden ist. Glaube, dass das die Voraussetzung ist?

Projektleiter - Werkbank hat den Gesprächsverlauf protokolliert und mir das Original gegeben. Projektleiter hat selbst nicht unterschrieben.

Habe keine schriftliche Verständigung über Sperre bekommen. Bei einem routinemäßigen Beratungstermin beim AMS, wollte der Berater eine sog. „Niederschrift“ machen, die ich verweigert habe. Auf die Frage wieso ich keine schriftliche Verständigung bekommen habe. „Die verschicken wir erst, wenn wir den Lohnzettel (geringf.) von Ihnen vom letzten Monat bekommen haben“.

Somit habe ich noch keine Niederschrift gemacht, wie soll ich weiter vorgehen?

Ich hatte schon mal vor Jahren eine Sperre, verursacht auch durch Volkshilfe – Werkbank. Wie oft kann mich AMS an den gleichen Betrieb zwangszuweisen?

Danke im Voraus für Eure Mithilfe!