Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Bitte keine Anfrage via gmail.com stellen

Leider hat gmail technisch im Kampf gegen SPAMs aufgerüstet und technische Anforderungen intransparent erhöht, sodass Mails von unserem Server großteils nicht mehr angenommen werden. Schon aus Datenschutzgründen sollte mensch (vormals?) NSA-freundliche Konzerne und zensurfreudige (Youtube!) wie Google meiden wo es nur geht. Wir empfehlen eine Mailadresse bei unabhängigen und datenschutzkonforme Anbietern wie protonmail.com umzusteigen!

Datenschutz

"Staatsfeindeparagraf": Meinungsfreiheit darf nicht eingeschränkt werden!

Aktiver Admin am Mi., 28.06.2017 - 10:02

Heute, am 28. Juni 2017 steht der so genannte Staatsfeindeparagraf auf der Tagesordnung des Nationalrates. Mit dieser Novelle des Strafgesetzbuches wird erstmals seit 1945 Gesinnung unter Strafe gestellt. Die Bürgerrechtsorganisation epicenter.works spricht sich klar gegen gegen diese Entwicklung aus und ruft alle Nationalratsabgeordneten auf, diesem Gesetzesvorschlag nicht zuzustimmen.