Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Arbeitslosengesundheitsprojekt "Würde statt Stress"

Aktive Arbeits… am Fr., 21.05.2010 - 15:23

Das Projekt "Würde statt Stress" vernetzt Initiativen von Erwerbsarbeitslosen und erwerbslose Einzelpersonen, um einerseits die Möglichkeiten durch Arbeitslosigkeit (freie Zeiteinteilung, selbstbestimmte Arbeit etc.) und andererseits die Stressfaktoren wie auch die gesundheitlichen Wirkungen von Massnahmen des AMS darzustellen und konkrete Verbesserungsvorschläge auszuarbeiten. Die Anliegen der Arbeitslosen sollen der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Ein wichtiger Teil des Projekts war unsere Online-Umfrage.

Abschlussveranstaltung war:

Konferenz der Joblosen "Würde statt Stress"

am Freitag, 22.10.2010
von 10 bis 16 Uhr
1070 Wien, Stiftgasse 8 (Amerlinghaus)

Diskutiert wurde ...

Solidarische Gesundheitsförderung durch kompetente Erwerbsarbeitslose Ziel dieses Gesundheitsförderungsprojektes ist es, Initiativen von Erwerbsarbeitslosen, AktivistInnen gegen Armut und erwerbslose Einzelpersonen zu vernetzen, um einerseits die Ressourcen durch Arbeitslosigkeit (Zeitsouveränität, selbstbestimmte Arbeit etc.) und andererseits die Stressfaktoren - etwa die gesundheitlichen Wirkungen von Interventionen des AMS - darzustellen.

ProjektträgerIn

entschleunigung und orientierung
institut für alterskompetenzen
Ansprechpartnerin: Hedwig Pesch
ZVR 337615598
tel: +4369910484672
email: alterskompetenzen@gmx.at

ProjektträgerInnen:

Das Projekt wird aus Mitteln des Fonds Gesundes Österreich, der MA7 wienKultur und der FFG finanziert.

Eine Mitfinanzierung wurde abgelehnt von AMS NÖ, AMS Stmk, AMS Wien, bmask und Wr. Gesundheitsförderung. AK und ÖGB haben auf die Förderanfrage nicht einmal reagiert!

Weiterführende Links:

Weitere Informationen
Schlagworte